Das Startup-Netzwerk SUN e.V. ist eine unabhängige Initiative, die StipendiatInnen und Alumni der dreizehn deutschen Begabten-förderungswerke aus allen Fachbereichen vernetzt und sie bei Gründungsprojekten jeder Art unterstützt.

Es ist unsere Mission, einen vertrauensvollen Austausch zwischen Menschen zu ermöglichen, die sich für verantwortungsbe-wusstes Unternehmertum engagieren. SUN vereint aktive und zukünftige Gründer, Unternehmer, Investoren und Mentoren aus verschiedenen Branchen und Phasen der Unternehmensgründung.

Im Mittelpunkt stehen die Vernetzung über unsere Mitgliederdatenbank sowie gemeinsame Aktivitäten und Veranstaltungen. Bei unseren monatlichen Lokalgruppentreffen bieten wir hautnahe Einblicke in die Welt der Startups und Unternehmer und die Gelegenheit, zu einem persönlichen Austausch mit Ideengebern, Mitstreitern, anderen Gründern und Fachexperten.

Entstehungsgeschichte

Das stipendiatische Startup-Netzwerk SUN ist das erfolgreiche Nebenprodukt einer Gründungsidee: Im November 2012 lernten sich die beiden Stipendiaten Thomas Schörner und Jakob Wakolbinger auf einer Tagung des Cusanuswerks kennen. Beide verband das Interesse an Start-Ups. Bei ein paar Gläsern Glühwein reifte der Entschluss, das bereits vielfach bewährte Intranet der Stiftung zur Vernetzung weiterer Gründungsinteressenten zu nutzen.

Noch am selben Abend setzten sie ein Onlineformular auf und binnen einer Woche verbanden sie 40 begeisterte Stipendiat_innen aus verschiedenen Fachrichtungen. Schnell wurde aus dem einfachen Formular ein stiftungsübergreifendes Netzwerk für Entrepreneure. Aus den ersten Mitgliedern rekrutierte sich ein Orga-Team mit Thomas Schörner, Jakob Wakolbinger, Pierre Becher, René Kulik und Christian Bock. Zusammen machten sie sich daran, das stipendiatische Startup-Netzwerk SUN neben Studium und Jobs aufzubauen.

Zum ersten Organisatoren-Treffen im Oktober 2013 bestand das Team bereits aus 22 Ehrenamtlichen, die sich um ca. 1000 Mitglieder kümmerten. Im Juni 2013 wurde das Startup-Netzwerk SUN offiziell als gemeinnütziger Verein eingetragen und kann stolz auf die ersten Großveranstaltungen zurückblicken. Mit dem Motto „Freundschaft unter Gründern“ trägt SUN den vertrauensvollen Austausch zu Gründungsthemen in die Gesellschaft.

Motivation

Die Motivation zur Teilnahme am Startup-Netzwerk kann unterschiedlicher Natur sein:

  • Du willst dich in generellen Gründungsfragen austauschen und inspirieren lassen.
  • Du willst konkrete Geschäftsideen diskutieren.
  • Du suchst ein Gründungsteam, Co-Founder oder Mitarbeiter.
  • Du brauchst Expertenrat bei konkreten Problemen (z. B. Rechtsfragen, Businessplan, Social Media).
  • Du bist interessiert an weiterführenden Geschäftskontakten (z. B. Inkubatoren, Investoren, Journalisten).
Angebote

Lokalgruppentreffen

Es ist uns wichtig, dass sich die Mitglieder von SUN persönlich kennenlernen. Dazu finden in sechs deutschen Städten regelmäßig Lokalgruppentreffen statt. Durch die Initiative der Mitglieder entstehen Workshops bei Startups und ein Austausch zu eigenen Gründungsideen. Für die Zukunft sind weitere regionale Stammtische, bundesweite Treffen, Konzept Battles und Pitching-Days geplant.

Mitgliederdatenbank

Unsere Mitgliederdatenbank erlaubt es, schnell die richtigen Ansprechpartner zu verschiedenen Gründungsfragen zu finden. Sie bricht bisherige Datensilos von Stipendiennetzwerken auf und vereint über 500 Mitglieder aller Förderwerke und Fachrichtungen. Durch Filter lassen sich individuell passende Mitglieder nach Interessen, Regionen, Fachgebieten und weiteren Eigenschaften finden.

Newsletter

Wichtige Entwicklungen werden in einem monatlich erscheinenden Newsletter mitgeteilt. Er soll dem Netzwerk und unseren Mitgliedern ein Gesicht geben und die Kontaktaufnahme unterstützen. Kernbestandteile des Newsletters sind:

  • Kurze Zusammenfassung der letzten Treffen und Events.
  • Anstehende Treffen und Events.
  • Vorstellung je einer aktuellen oder vergangenen Gründung und einer Idee von SUN Mitgliedern.
  • Vorstellung neuer Mitglieder.

Facebook

In der Facebook-Gruppe finden Diskussionen zu verschiedenen gründungsrelevanten Themen statt. Dies ist die schnellste und effizienteste Möglichkeit um gezielt Hilfe zu erhalten.

Kontaktnetzwerk

Wir erweitern auch dank der Kontakte unserer Mitglieder stetig unsere Beziehungen zu Gründern, Investoren und Mentoren. Alle Mitglieder sollen die Möglichkeit haben, bei Gründungsfragen sehr schnell und gezielt an die richtigen Personen weitergeleitet zu werden. Außerdem pflegen wir engen Kontakt zu verschiedenen großen und kleinen Unternehmen. Zudem ist der Aufbau eines SUN-Mentorensystems geplant.

Kultur

Die Kultur des Startup-Netzwerks SUN baut auf zwei Grundpfeilern auf: Vertrauen und Offenheit. Jedes Mitglied erklärt sich mit dem Eintrag in die Mitgliederdatenbank und/oder Facebookgruppe damit einverstanden, dass es von anderen Mitgliedern kontaktiert werden darf. Wir rufen zum regen Gebrauch dieser Möglichkeit auf.

Wenn Du zum Beispiel eine rechtliche Frage hast, Hilfe beim Schreiben eines Businessplan brauchst, Kontakte zu Investoren suchst oder einfach nur neu in einer Stadt bist - kontaktiere die Person, die Dir passend erscheint!

Wir hoffen, dass jedes SUN-Mitglied sich über die Kontaktaufnahme freut und sich freundlich und hilfsbereit zeigt. Dies setzt voraus, dass Hilfsbereitschaft gewertschätzt wird und die Möglichkeiten, die SUN bietet, nicht missbraucht oder als selbstverständlich hingenommen werden. Wir erwarten, dass niemals eine Idee ohne Absprache übernommen wird. Vertrauen und Offenheit stehen für SUN an erster Stelle.

Mitglieder

SUN ist die erste förderwerksübergreifende Initiative Deutschlands und vereint StipendiatInnen und Alumni der dreizehn deutschen Begabtenförderungswerke, Studierende und Gründungsinteressierte in einem unabhängigen Verein.

SUN-Mitglieder können Nicht-StipendiatInnen empfehlen, die ein kurzes Motivationsschreiben abgeben müssen. Insgesamt sollen sie nicht mehr als 10% der Mitglieder ausmachen. Durch den stipendiatischen Kontext greifen wir auf einen gemeinsamen Erfahrungsschatz aus Seminar Progammen, Ferien- und Sommerakademien, Kollegs und anderen Veranstaltungen der Begabtenförderungswerke zurück, die allen eine tragfeste Vertrauensbasis liefert. Dadurch unterscheidet sich SUN deutlich von anderen, offenen Gründernetzwerken.

Ausblick

2016 möchten wir unsere Präsenz in Deutschland ausbauen und den Austausch in den Lokalgruppen weiter fördern. Außerdem möchten wir uns mit zusätzlichen Angeboten für junge Gründer einsetzen. Zum Beispiel Unterstützung von Neugründungen, Transfer von Best Practices, regelmäßiger Austausch zur Inspiration sowie Unterstützung bei der Suche nach Sponsoren und Speakern. Es ist uns besonders wichtig, die deutsche Startup-Landschaft demokratisch zu repräsentieren. Aus unseren Zielen möchten wir zwei Bereiche hervorheben:

Lokalgruppen

Mit Veranstaltungen in ganz Deutschland wollen wir uns für ein positives Bild von Startups in der Gesellschaft einsetzen.